Mein Warenkorb

Schliessen

Self-Care - sei gut zu dir

Geschrieben von Kim Eonni

• 

Veröffentlicht am 01. Januar 2021

Frohes neues Jahr euch allen!
Das Jahr 2020 war für vielen nicht sehr einfach - aber umso besser wird das Jahr 2021!

neujahrssatz

Da wir gerade am Anfang eines neuen Jahres sind und uns neue Herausforderungen bevorstehen, legen einige von uns auch neue Vorsätze fest, die wir erreichen möchten. Rückblickend auf das Jahr 2020, haben wir uns mehr als oft in ungewöhnliche Situationen wiedergefunden. Und wir wissen alle noch nicht, was das Jahr 2021 bringen wird. Wichtig ist, dass wir alle einen bewussteren Lebensstil führen. Zweifellos wird das für uns selbst und auch für unser Umfeld einen positiven Einfluss haben. Also, wo beginnen wir? Wie wäre es mit "Self-Care" während wir ohnehin wegen Social Distancing zuhause feststecken?

 

Was bedeutet Self-Care?

Der Lebensstil, den das moderne Leben mit sich bringt, erlaubt es nicht vielen von uns, einfach zu entspannen und die Ruhe zu geniessen. Self-Care bedeutet, für sich selbst Zeit zu nehmen, für sich selbst Sorge zu tragen und sich selbst zu verwöhnen. Dass Self-Care und "Ich-Zeit" (Me-Time) wichtig ist, können viele nur bestätigen. Psychologen und Coaches empfehlen, mindestens eine Stunde am Tag als "Ich-Zeit" zu nehmen. Am besten ist es, in dieser einen Stunde einen Zustand zu erreichen, der den Körper und Geist gesund und schön hält. In Selbstpflege und Selbstliebe liegt hier der Fokus. Es scheint schwierig, eine ganze Stunde für sich zu reservieren. Und dies auch noch täglich? Für viele fast unmöglich. Aber einen Versuch ist es Wert und wenn es bedeutet, dass man einer anderen Person eine Gefälligkeit nicht nachgehen kann.

Self-Care

Self-Care ist in letzter Zeit zu einem sehr trendigen Wort geworden, das die Essenz vieler Studien in der psychologischen Forschung darstellt. Self-Care ist eine Form von Beziehung, die jeder Einzelne zu seinem inneren Selbst hat. Diese Beziehung kann ein bisschen in Vergessenheit geraten, wenn der Terminkalender ständig voll ist und der hektische Alltag einen komplett einnimmt. Die häufigste Definition von Self-Care ist, sich Zeit zu nehmen und für sich selbst zu sorgen. Jeder definiert eine "Ich-Zeit" anders: Für manche kann es ein Ausflug in den Spa sein, für andere ein warmes, sprudelndes Bad zuhause und für andere ein Buch lesen oder ein Glas wein trinken. Self-Care als Konzept beeinflusst die geistige, emotionale und körperliche Gesundheit. Auch wenn es dringend benötigt wird, wird es meist übersehen, wenn es darum geht, das allgemeine Wohlbefinden und die Stimmung zu verbessern.

 

Wieso sollte man Self-Care praktizieren?

In Zeiten von ständigem Stress, Zeitmangel und das Bedürfnis an mehreren Orten gleichzeitig zu sein, können wir die Auswirkungen des hektischen Alltags sehr stark spüren. Dazu kommt noch der Faktor "ᑕOᖇOᑎᗩ". Self-Love und Self-Care sind der Schlüssel für psychische Gesundheit und Wohlbefinden sowie den Umfang mit Angstzustände und Depressionen. Das Üben dieser Konzepte ist besonders wertvoll für diejenigen, die zu hart arbeiten, immer nach dem Besten bestrebt sind, nach Erfolg und nach Perfektion streben. Diese Überarbeitung kann zu vielen körperlichen und geistigen Ungleichgewicht und Unzufriedenheit führen.

 

Ist Self-Care und Self-Love egoistisch?

Sowohl die Begriffe als auch die Konzepte enthalten das Wort "Selbst". Das bedeutet, dass sie auf jeden individuell ausgerichtet sind. In keiner Weise suggeriert die Selbstfürsorge und Selbstliebe etwas Egoistisches. Im Gegenteil, das Nehmen und Geniessen der Zeit mit sich selbst kann zu besseren Dingen führen. Ein entspannter und frischer Körper und Geist sind produktiver und effizienter. Jeder braucht eine Zeit, die es einem ermöglicht, die Haut, den Körper und den Geist zu pflegen, sich wieder aufzuladen und das Selbstvertrauen zu stärken. Es ist ein schönes Ritual, eine Pause im Alltag einzulegen und Energie zu tanken.

selbstfürsorge ist nicht egoistisch 

Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich im neuen Jahr den Vorsatz zu machen, mehr Zeit für dich zu nehmen und mehr von Self-Care und Self-Love zu praktizieren. Diese Fürsorge für sich selbst sollte etwas sein, das dich entspannt, dich befriedigt und natürlich das, was du gerne tust. Alles was dich innerlich und äusserlich besser fühlen lässt.

 

Hier sind fünf Ideen, die dich zu mehr Selbstpflege und Selbstliebe inspirieren:

1. Lerne alleine zu sein

Die bestmögliche Art, Energie zu tanken, ist sich selbst zu lieben und zu geniessen. Das heisst, alleine zu sein und sich auf sich selbst zu konzentrieren. Zum Beispiel: Gehe alleine spazieren und höre zu, was deine Gedanken zu erzählen haben.

2. Finde ein neues Hobby

Ein neues Hobby zu finden, das du das ganze Jahr über ausüben kannst, ist eine grossartige Möglichkeit, etwas zu tun, das du liebst und genisst. Denke an etwas Kreatives: Lerne, wie man Cocktails mixt, wie man Essen aus anderen Ländern zubereitet oder fange mit einem DIY-Projekt an, um deine Wohnung schöner zu gestalten. All dies wird dich erfüllen und befriedigen.

3. Körperliche Aktivitäten

Obwohl es wie ein Klischee klingt, kann Sport oder körperliche Aktivitäten zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Es kann auch einfaches Stretching sein, das du für 15 Minuten machst. Egal was, hauptsache, es mach dir Spass. Und wenn Sport nicht so dein Ding ist, keine Sorge ;) Es gibt noch ganz viele andere Ideen, die du machen kannst.

4. Home Spa

Die Hautpflege zuhause kann bei manchen zu kurz kommen. Ein kleines Ritual oder eine einfache Skincare-Routine kann bereits helfen, sich wohler in der eigenen Haut zu fühlen. Kombiniere ein Bad oder eine Maniküre mit einer Tuchmaske. Tuchmasken sind einfach und effizient, wenn es um die Gesichtspflege und dem "Glow" in deinem Gesicht geht.

5. Lerne "Nein" zu sagen

Es ist wichtig, zu lernen, Nein zu sagen. Manchmal kommt es einem schwieriger vor, als es tatsächlich ist. Du musst dich nicht schlecht fühlen, weil du jemandem eine Bitte abgeschlagen hast. Die Person wird es verstehen, wenn du ihr erklärst, dass halt gerade keine Kapazität für weitere Aufgaben hast. Immer nur Ja zu sagen, wird dich irgendwann ausbrennen.

gemütlich Wein

Versuche das Konzept in deine tägliche, wöchentliche oder monatliche Routine aufzunehmen. Self-Care muss nicht immer etwas Extravagantes sein. Im Gegenteil - finde etwas, das dich glücklich und zufrieden macht. Es soll dir Freude bereiten, dich entspannen und dich zum lächeln bringen.

Lass das neue Jahr der richtige Zeitpunkt und der Neuanfang für ein stärkeres und gesünderes Ich sein, der sich selbst liebt und für sich selbst sorgt. Du wirst eine Veränderung sehen und die Menschen um dich herum werden es auch wahrnehmen. Es wird definitiv motivierend und inspirierend sein.

Wir hoffen, dass ihr alle gesund bleibt und auf euch achtet!

Kommentare

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen